Datum: 23.10.2019
Valier Motorsport gewinnt ADAC Kart Bundesendlauf

Für Valier Motorsport stand am vergangenen Wochenende (19./20. Oktober 2019) der ADAC Kart Bundesendlauf auf dem Programm. In der Motorsport Arena Oschersleben traten die besten Fahrerinnen und Fahrer der vier ADAC Regionalserien gegeneinander an.

Dazu zählte auch Pablo Kramer, der die Farben von Valier Motorsport in der internationalen Kategorie der OK-Piloten vertrat. Der Youngster aus Hamm trat an diesem Rennwochenende zum ersten Mal auf einem KR-Chassis an und war von Beginn an extrem schnell unterwegs. Trotz mangelnder Vorbereitung markierte er im freien Training die Bestzeit und sicherte sich auch im Qualifying mit Platz zwei ein hervorragendes Ergebnis.

Danach war der Valier-Schützling nicht mehr zu bremsen: Er gewann beide Vorläufe und holte sich die Pole-Position für den Finaltag. Hier knüpfte er nahtlos an seine Performance an und gewann sowohl das erste Finale auf trockener Piste, als auch den zweiten Durchgang auf nasser Fahrbahn. Damit krönte er sich eindrucksvoll zum ADAC Kart-Bundesendlauf-Sieger 2019. Dies brachte ihm zugleich einen wahren Punkteschub für die Meisterschaft des ADAC Kart Cup, den er am Ende als Dritter beenden konnte.

„Pablo hat einen fantastischen Job gemacht. Er hat eine absolut problemlosen Chassis-Umstieg auf KR vollzogen und auf Anhieb unter allen Witterungsbedingungen das volle Potenzial ausgeschöpft. Ein toller Erfolg, den wir auch unseren Partnern Ravenol, FAE Engines und Dörr Motorsport zu verdanken haben”, freute sich Teamchef Klaus Valier am Abend.